Elektroniker/-in

So klein wie ein Sandkorn am Meer!

Nicht größer sind manche Komponenten, mit denen Marie-Theres und Lukas Leiterplatten bestücken. Manche Bauteile verdrahten und löten sie händisch auf die Leiterplatten. Und natürlich wird jede fertige Platine geprüft. Denn sie muss auch zu 100 Prozent funktionieren, wenn Marie-Theres oder Lukas sie in ein Messgerät von Anton Paar montiert. Sonst wird auch das Messgerät nicht funktionieren, wenn einer der beiden es schlussendlich das erste Mal einschaltet. Und im Nachhinein den Fehler zu finden, warum es stillsteht, ist schwierig. Manchmal prüft Marie-Theres oder Lukas auch das genaueste Dichtemessgerät der Welt. Wenn sie das tun, ist ihnen schon bekannt, welche Flüssigkeit dieses Gerät einmal analysieren wird. Zusammen mit anderen Messgeräten kann man es zum Beispiel zu einem Softdrink-Analyzer zusammenschließen. Solche Systeme stehen in den Laboren von allen bekannten Getränkeherstellern auf der Welt. Unter anderem überprüfen sie damit die Qualität von Energydrinks: Zuckergehalt, Kohlesäuregehalt und viele andere Messgrößen.

Damit es immer so schmeckt, wie es schmecken soll!

Was machen Elektroniker/-innen?

Elektroniker/-innen beschäftigen sich mit kleinsten elektronischen Bauteilen, wie zum Beispiel SMD-Bauteilen (Surface Mounted Device bzw. oberflächenmontiertes Bauelement), die auf Platinen verlötet werden. Sie montieren und prüfen elektrisch/elektronische Baugruppen und wissen, wie Fehler, die in der Elektronik liegen, zu beheben sind.

Was du lernst

  • Du stellst mechatronische Baugruppen und Bauelementen für unsere Präzisionsmessgeräte und Aufträge von Fremdfirmen her.
  • Du bestückst Platinen per Hand und mithilfe von modernen SMD-Bestückungsanlagen, baust sie zusammen und prüfst ihre Funktionsfähigkeit.
  • Du stellst Kabel und Kabelbäume her und verklebst hochpräzise Sensoren mit elektronischen Baugruppen. 
  • Du montierst und verdrahtest unsere Messgeräte, nimmst sie in Betrieb, prüfst und kalibrierst sie und justierst sie für die verschiedensten Anforderungen unserer weltweiten Kundschaft.
  • Du arbeitest mit Mikrocomputern und Sensorsystemen.
  • Du identifizierst Fehler, Mängel und Störungen und erstellst entsprechende Protokolle. Damit sicherst du die Qualität der einzelnen Bauteile, Baugruppen und fertig montierter Messgeräte und Sensoren.
  • Du kennst die Abläufe von Fertigungsprozessen und planst solche.
  • Du wirst Expertin/Experte in deinem Fach und mit deinem Können und Wissen erfüllst du die hohen Anforderungen an Präzision und Komplexität.

Was du mitbringen sollst

  • Freude an Mathematik und Physik
  • Fähigkeit, mit kleinen Bauteilen präzise zu arbeiten
  • Fingerspitzengefühl
  • Genauigkeit

Lehrzeit & Berufsschule

  • 3,5 Jahre bei der Anton Paar GmbH in Graz

  • Berufsschule in Eibiswald
Diesen Artikel teilen: