Auf die Eigenverantwortung kommt es an

Im Zuge des Schwerpunktes „Suchtprävention“ im Unternehmen besuchten die Lehrlinge der Anton Paar GmbH einen Vortrag von Drogenrichter Dr. Helmut Wlasak. Was sie daraus mitnehmen konnten, ist nicht nur neues Wissen – sie lernten auch, wie wichtig es ist, Eigenverantwortung zu übernehmen.

51 Augenpaare waren gebannt auf Dr. Helmut Wlasak gerichtet, als dieser kuriose Geschichten aus dem Gerichtssaal erzählte, die Wirkung verschiedenster Suchtmittel mit eindeutigen Bildern verständlich machte und einen kleinen Einblick in die Abgründe der Drogenszene gab. Damit hatten die Lehrlinge der Anton Paar GmbH wohl nicht gerechnet, als sie zum Vortrag zum Thema „Sucht und Verkehr“ eingeladen wurden. Umso mehr zeigten sie sich beeindruckt von den spannenden und ehrlichen Erzählungen und waren erstaunt und überrascht, was sich – vor allem in Graz – in der Drogenszene abspielt.

Genau das war auch das Ziel des Vortrags: „Wir wollten unseren Lehrlingen zeigen, dass es auch hier in ihrer unmittelbaren Region immer wieder schlimme Fälle von Drogenmissbrauch gibt. Die Jugendlichen sollen aufgeklärt werden, damit sie richtig reagieren können“, erzählt Christian Krispel, Lehrlingsverantwortlicher der Anton Paar GmbH.

Zum Abschluss des Vortrags appellierte Dr. Wlasak noch einmal an die Jugendlichen: „Seid kritisch, selbstkritisch, erwachsen und lernt, mit dem Begriff Eigenverantwortung umzugehen!“

Der Vortrag selbst war Teil des aktuellen Schwerpunktprogramms bei Anton Paar zum zehnjährigen Jubiläum des Projektes „Offline“. Mit diesem setzt sich das Unternehmen aktiv für die Prävention und Behandlung von Suchtverhalten ein.

Diesen Artikel teilen: